In situ


Écorché

Tusche, Acryl, 2016
Bildraum07, Wien
>> Artikel artmagazine.cc
>> Artikel Wiener Zeitung







   

       

       

Anemona Crisan, deren Arbeiten inhaltlich um die Pole „Körper“ – „Architektur“ – „Technik“ kreisen, lotet in der eigens für den Bildraum 07 konzipierten und in situ ausgeführten Installation die gegebenen Raumgrenzen aus. Ihre meterhohen Malereien, prägnanten Zeichnungen und dynamischen Netze überziehen die Innen- und Außenflächen, öffnen den Raum und lenken unsere Aufmerksamkeit auf eine neue, von ihr erdachte Umgebung. Angelehnt an jene Darstellungsform anatomischer, technischer und architektonischer Studien, das sogenannte Écorché, das den Menschen, Objekte und Gebäude ohne äußere Hülle zeigt, seziert auch die Künstlerin die Strukturen der Galerie, macht Eigenheiten sichtbar und experimentiert mit unserer Wahrnehmung von Dimensionen. Raumarbeiten wie Anemona Crisan sie für den Bildraum 07 konzipiert, sind ein Kraftakt und eine physische Herausforderung, eine buchstäbliche und unmittelbare Auseinandersetzung ihres Körpers mit dem Raum. So findet auch der Mensch inmitten der Installation seinen zentralen Platz und verleiht dem neutralen Untergrund einen lebendigen Moment. Ausgehend von der Scheitelperspektive lässt sie ihre Figuren in dynamischen Wirbeln sich über und um die BetrachterInnen drehen. Der reale Raum wird von den Zeichnungen sukzessive in den Bildraum verlängert und der virtuelle Bildraum nimmt gleichsam den realen Ausstellungsraum in Anspruch.
In Arbeiten auf Papier und Leinwand reizt die Künstlerin im zweiten Teil der Ausstellung die Oberflächen ihrer Figuren weiter aus, selektiert das Leibliche in scheinbar unendlichen, bandbreiten Spuren von Bewegung, bis eine dahinterliegende Struktur in Erscheinung tritt. Crisan lässt an technische Gebilde erinnernde Körper aus der Dunkelheit auftauchen und kreiert, ergänzend zu ihrer Raumintervention, so innere Architekturen aus Licht und Schatten.
Écorché – der Blick jenseits der Oberfläche, die Suche nach dem eigentlichen Wesen von Körper und Raum.